News

« Zurück

20/02/2014
Flohsamenschale, ein natürliches Darmregulans

Die Samenschalen sind reich an pflanzlichen Ballaststoffen

Flohsamen oder auch Psyllum gehören zur Gattung der Plantago Ovata und stammt aus dem Mittelmeerraum und Asien. Bereits seit der Antike sind die positiven Eigenschaften auf das Verdauungssystem der Samenschalen bekannt.


Die Pflanze produziert kleine schwarze Samen – daher auch der Name „Flohsamen“, die trotz ihres unscheinbaren Aussehens wertvolle Inhaltsstoffe haben, die sich sehr positiv auf die Darmtätigkeit auswirken. Flohsamenschalen enthalten feuchtigkeitsaufnehmende Substanzen, die, nach dem Verzehr wie Magneten wirken, die Wasser in Richtung Verdauungstrakt ziehen und mit Schleim anreichern.
Dank des hohen Ballaststoffgehaltes führen Flohsamenschalen gemeinsam mit ausreichend Wasser zur Volumenzunahme des Stuhls und wirken zudem wie ein Weichmacher. Das macht die Schalen zu einem wahren Wundermittel um die Darmtätigkeit zu verbessern. Wer unter Hämorrhoiden leidet kann deshalb auch bei starken Beschwerden auf das natürliche Heilmittel setzen, für ein besseres Wohlbefinden.
Stets vorausgesetzt natürlich, Sie trinken zu der Einnahme der Flohsamenschalen genügend Wasser, denn wenn Sie das Trinken versäumen, kann dies gefährliche Verstopfungen verursachen.
 

Flohsamen ist außerdem ideal für alle diejenigen, die unter Verstopfung, Colitis und Reizdarmsyndrom leiden, zudem haben Wissenschaftler auch Cholesterinspiegelsenkende Eigenschaften beobachtet und empfehlen das ntürliche Mittel auch zur Blutzuckerkontrolle.
Wichtig ist, dass Sie sich vor der Einnahme von Ihrem Arzt beraten lassen, denn bei Medikamenteneinnahme etwa, kann Flohsamen die Aufnahme der Wirkstoffe beeinträchtgen.