News

« Zurück

26/03/2015
Kegel-Übungen zur Lösung von Hämorrhoidenproblemen

Einfache, tägliche Gesten, um die Muskeln des Beckenbodens zu stärken

Auch alle, die keine Freunde von Fitnessübungen sind, ist die Tatsache bekannt, dass es Übungen gibt, um die Muskulatur der einzelnen Körperbereiche zu stärken. Aber vielleicht wissen nicht alle, dass auch der Beckenbodenbereich mit gezielten Übungen „trainiert“ werden kann.

Es handelt sich um die sogenannten „Kegel-Übungen”, die ihren Namen dem amerikanischen Frauenarzt Arnold Henry Kegel (1894-1981) verdanken, der sie in der Nachkriegszeit des zweiten Weltkriegs ausarbeitete. Diese Bewegungen haben einen genauen Zweck: Sie sollen die Muskeln in dem Bereich stärken, der die Gebärmutter, die Blase und das Rektum stützt, den Beckenboden eben, und dank ihrer Wirksamkeit wird ihre Anwendung auch für die Prävention und die Heilung vieler Probleme empfohlen, die diese Organe betreffen.

Einige Beispiele? Die Kegel-Übungen eignen sich hervorragend für schwangere Frauen und solche, die vor kurzem gebärt haben, weil sie die körperliche Erholung der anatomischen Strukturen unterstützen, die im Unterleib gelegen sind. Aber es handelt sich auch um äußerst nützliche Bewegungen für alle, die unter Urininkontinenz leiden und, wie in der Überschrift bereits angekündigt, auch bei Hämorrhoidenprobleme. Tatsächlich regen die Kegel-Übungen die Blutzirkulation an, sie hemmen die Stauung in den Hämorrhoiden selbst und verleihen der Muskulatur des Analbereichs gleichzeitig Tonus, wodurch Aussackungen vermieden werden.

Die Muskeln, die für die Kegel-Übungen verwendet werden, sind praktisch dieselben, die dazu dienen, „Pipi anzuhalten“: Anfangs wechseln sich 5 Sekunden lange Kontraktionen mit genauso langen Entspannungszeiten ab, um dann allmählich, wenn die Muskeln trainiert sind, bis auf eine Dauer von 10 Sekunden zu kommen. Die Bewegungen sollten möglichst auf dem Rücken liegend durchgeführt werden, wobei nicht zu vergessen ist, immer regelmäßig zu atmen. Täglich etwa dreißig dieser Kontraktionen, in drei Abschnitte unterteilt, können bei jenen, die unter Hämorrhoiden leiden, den Unterschied ausmachen.

Aber nicht nur: Hämorrhoiden oder auch nicht, auch Männer können ihren Nutzen aus den Kegel-Übungen ziehen, weil erwiesen ist, dass diese Bewegungen bei einer vorzeitigen Ejakulation genauso nützlich sein können wie bei Erektionsproblemen!



Visualizza Immagine
Kegel-Ubungen